Chor und Chorleiterin

Der Ingolstädter Motettenchor wurde 1962 von Hans Steimer gegründet. Der Chor entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem großen Konzertchor. Dem Ingolstädter Motettenchor wurde 1971 der Kunstförderpreis der Stadt Ingolstadt verliehen. Neben den Oratorien nimmt die Pflege des A-cappella-Gesanges einen gleichrangigen Platz ein. 1992 übernahm Christoph Hämmerl den Chor und leitete ihn erfolgreich bis 2003. Danach führte Felix Glombitza den Chor bis 2013. Seit 2013 wird der Chor von Eva-Maria Atzerodt geleitet. Zur Geschichte des Chores finden Sie viele weiteren Informationen auf unseren Jubliäumsseiten.

Aus dem von Hans Steimer im Jahr 1962 gegründeten kleinen A-cappella-Ensemble entwickelte sich in wenigen Jahren ein großer Konzertchor, der über all die Jahrzehnte eine bedeutsame Rolle im Ingolstädter Kulturleben gespielt hat und immer noch spielt. Alle Chorleiter legten immer Wert darauf, neben den großen Werken der Chorliteratur weiterhin die A-Cappella-Kultur zu pflegen.

Motettenchor 2017
Höhere Auflösung (S/W)

Der Chor führt Stimmbildung mit seinen Sängerinnen und Sängern durch. Derzeit ist als Stimmbildner Ferdinand Seiler tätig.

Hören

Wenn Sie ein wenig vom Motettenchor hören wollen, so rufen Sie die folgenden Beispiele auf.

Interne Seiten

Chormitglieder finden auf den internen Seiten einen Passwort-geschützten Bereich mit weiteren Informationen, Probenplänen und Bildern.